Dramatischer Verkehrsunfall am Mooskirchner Autobahnzubringer

Zwei PKW kollidierten am 22. Dezember 2018 am A2 Zubringer Mooskirchen. Der schwere Zusammenstoß fordert ein Menschenleben, eine zweite Person wird schwer verletzt.

Aus bisher noch ungeklärter Ursache kollidierten zwei Fahrzeuge frontal miteinander. Der Zusammenprall war so stark, dass beide Fahrzeuge von der Fahrbahn geschleudert und die Insassen in den Fahrzeugen eingeklemmt wurden. Nachkommende Fahrzeuglenker – darunter auch eine Notärztin - leisteten umgehend Erste Hilfe.

Beim Eintreffen der Feuerwehr Mooskirchen an der Unfallstelle wurden umgehend die Feuerwehr Söding sowie weitere Rettungskräfte des Roten Kreuzes und der Notarzthubschrauber ÖAMTC Christophorus 12 alarmiert.

Bereits bei Eintreffen der Einsatzkräfte und des Notarztes konnte bei einem der Fahrzeuglenker nur mehr der Tod festgestellt werden.

Die schwer verletzte Lenkerin des anderen Fahrzeuges wurde durch Rettungssanitäter der Feuerwehr Mooskirchen erstversorgt und mit dem Einsatz von zwei hydraulischen Rettungssätzen aus dem Fahrzeug gerettet sowie anschließend dem Notarztteam zur weiteren Versorgung übergeben.

Gemeinsam mit der Feuerwehr Söding wurde parallel zur Personenrettung die Unfallstelle großräumig abgesichert und ein Brandschutz aufgebaut.

Die schwer verletzte Lenkerin wurde mit dem Rettungshubschrauber C12 in die Uni-Klinik Graz gebracht.

Der Zubringer wurde in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Der gesamte Verkehr wurde großräumige über die Autobahnab- und Auffahrten Steinberg bzw. Lieboch umgeleitet.

 

Bericht und Bilder wurden von der FF-Mooskirchen zur Verfügung gestellt.

Originalbericht @Link

 

Weitere Informationen

  • Datum22.12.2018
  • AuthorChristian Gröblbauer - FF-Mooskirchen

Einsatz- / Übungsdaten

  • Einsatz- / ÜbungsleiterOBI Philipp Müller - FF-Mooskirchen
  • Einsatz- / Übungsdauer2 Stunden
  • Straße / OrtA2 Zubringer Mooskirchen
  • AlarmstufeAlarmstufe 2
  • Fahrzeuge TLF - A 4000, LFB
  • Anzahl der Kräfte - FF Söding11 Frau / Mann
  • Weitere KräfteFF-Mooskirchen, Polizei, Rotes Kreuz, Rettungshubschrauber C12